Aromatherapie

Aromatherapie und ihre Wirkung

Aromatherapie ist eine ganzheitliche Heilmethode. Sie ist in Deutschland allerdings nicht offiziell anerkannt. Dennoch kann sie unser Wohlbefinden positiv beeinflussen – allein durch den wohlriechenden Duft der verwendeten Essenzen.

Ihre Wirkung basiert dabei vor allem auf zwei bzw. drei Mechanismen: Zum einen die Wirkung über den Geruchssinn auf unser Gehirn, Tor zu Geist und Gefühlswelt, zum anderen die Wirkung der spezifischen Inhaltsstoffe auf Zelle und Gewebe. Zum anderen können diese feinen Essenzen auch eine energetisch harmonisierende Wirkung auf die energetischen Leitbahnen und den Fluss die Lebensenergie ausüben. Die beiden ersten Wirkungen lassen sich dabei auch schulmedizinisch nachvollziehen und erklären.

Die zwei Wirkmechanismen

Der Geruchssinn ist über den Riechnerv mit dem limbischen System verbunden und hat somit Zugang zum stammesgeschichtlich ältesten Teil unseres Gehirns. Hier sitzen sehr zentrale und nicht dem Willen unterworfene Funktionen (Gefühle, Triebverhalten, Steuerung von Organfunktionen); das limbische System wird sozusagen als Zentrale der endokrinen, vegetativen und emotionalen Regulation angesehen. Dies ist der Grund für die mögliche tiefe Wirkung und die Vielzahl der möglichen Auswendungsgebiete.

Der zweite Wirkmechanismus besteht in der Fettlöslichkeit der ätherischen Öle begründet. Sie können dadurch z.B. bei einer Massage oder therapeutischen Einreibung über die Haut aufgenommen werden und durch das Bindegewebe, und die Zellmembran bis ins Zellinnere dringen und dort ihre Wirkung entfalten. Für bestimmte Öle ist auch eine antibiotische Wirkung auf Mikroorganismen nachgewiesen, welcher man sich z.B. bei Inhalationen zu Nutze macht.

Die ätherischen Öle

Rosenöl ist eines der kostbarsten ätherischen Öle. Ein Tropfen (20 Tropfen = 1ml) Rosenöl ist die Essenz von 30 Rosen – man stelle sich diesen Strauß vor, wenn man dieses Öl verwendet.

In meiner Praxis verwende ich neben Einzelölen vor allem die synergetischen, ätherischen Öl-Mischungen von Devahrika, Aurelia und Aurelialex. Dies sind 100% naturreine ätherische Öle von Therapiequalität. Die Rohmaterialien stammen, wo möglich aus kontrolliert biologischem Anbau und aus den klimatisch besten Anbaugebieten der Erde. Die Ölmischungen werden in Handarbeit gefertigt. Dies garantiert, dass das wertvolle ätherische Öl, die „Seele der Pflanze“ rein und unverfälscht bleibt und seine Heilkräfte behalten und voll entfalten kann.

Anwendungen

Ätherische Öle haben eine Reihe von Anwendungsmöglichkeiten:

– Raumbeduftung und als Parfum
– Therapiebäder
– Massage
– energetische Arbeit
– therapeutische Einreibungen (Verdünnt in Trägeröle, oder in Salben)

In meiner Praxis kommen die drei letztgenannten zur Anwendung. Die AromErgy®-Massage ist z.B. eine wohltuende Kombination aus allen Dreien.

Darüber hinaus berate ich Sie gerne zu den weiteren Anwendungsmöglichkeiten und zur individuellen Ölzusammenstellung entsprechend Ihrer Gesundheitsthematik.

Kontraindikationen

Allergische Disposition und bekannte Allergien gegen spezifische Substanzen sind eine Kontraindikation für aromatherapeutische Anwendungen. Während einer Schwangerschaft sind diverse ätherische Öle ebenfalls kontraindiziert, jedoch nicht alle; dies gilt ebenso für Stillzeit, sowie für Säuglinge und kleine Kinder.

Anm.: Allerdings können bestimmte ätherische Öle gerade für Schwangere und Kleinkinder sehr wohltuend und hilfreich sein.

AromErgy®-Massage

Die AromErgy®-Massage unterscheidet sich wesentlich von einer klassischen Ganzkörpermassage. Sie ist eine Kombination aus sanfter, manueller Ganzkörpermassage, Ganzkörper- und punktspezifischer Anwendung der ätherischen Öl-Mischungen von devarikha, aurelia und aurelialex und Energiearbeit. Sie versucht Blockaden auf körperlicher, geistiger und seelischer Eben zu lösen – sozusagen den „Müll“ den wir unbewusst mit uns herum tragen zu verarbeiten. Sie kann helfen Dinge die uns belasten zum einen zurück ins Bewusstsein zu bringen und zum anderen diese zu lösen und gehenzulassen, so dass die Lebensenergie wieder ungehindert fließen und Selbstregulation und Selbstheilungskräfte aktiviert und unterstützt werden.

Die reine Anwendungszeit beträgt ca. 65 min – mit kurzem Vorgespräch sowie Zeit zum Nachruhen sind ca. 90 min zu veranschlagen.